Start

Foto: Eva Miriam Fuchs

Lasst uns in Wuppertal Bäume pflanzen.

Neue Bäume in den Straßen Wuppertals, in Hinter- und Schulhöfen, am Fußballplatz … sei dabei! Mitmachen kann jeder. Als Privatperson, Gruppe, Schulklasse, Verein, Hochzeitspaar, Jubilare, Firmen könnt ihr eine Baumpatenschaft übernehmen oder die Pflanzaktionen aktiv unterstützen.

Für das Klima. Für Dich. Für unsere Zukunft.


Von talbuddeln pflanzen wir traditionellerweise zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober Bäume in der Stadt. Doch auch in der Zwischenzeit sind wir aktiv. Im Juni erfolgt der sommerliche Obstbaumschnitt auf unseren Streuobstwiesen am Clausen und am Kothen. (Wer hier im praktischen Tun lernen möchte, darf sich gerne bei uns melden: info@talbuddeln.de) Zusätzlich halten wir in diesem Sommer auf der Nachbarschaftsetage des BOB-CAMPUS zwei Vorträge, die das Bäumepflanzen in Zeiten des Klimawandels und die Idee des Tiny Forest, also kleiner „Urwälder“ für die Stadt vorstellen und reflektieren. Zudem suchen wir für den ersten Wuppertaler Tiny Forest private Flächen von 150 bis 300 m² oder mehr …

Vorträge im BOB-CAMPUS

Bäume pflanzen fürs Klima

7. Mai, 19:30 Uhr

Möglichst viele neue Bäume pflanzen und dadurch den Klimawandel verlangsamen oder sogar umkehren – das klingt in der Theorie gut. Doch wirkt sich Bäumepflanzen und Aufforstung auch in der Praxis positiv auf das Klima aus? Oder bringen neu gepflanzte Bäume aktuell nur wenig? Wie kann Bäumen pflanzen CO₂-Emissionen ausgleichen? Unabhängig von diesen Fragen machen Bäume die Klimafolgen für alle Stadtbewohner*innen erträglicher. Das Stadtgrün insgesamt hat zudem viel Potenziale, dem stattfindenden Biodiversitätsverlust entgegenzuwirken. Der Vortrag stellt die Rolle der Bäume im Stadtgrün vor und besprechen konkrete Möglichkeiten zum Handeln im urbanen Raum, egal ob im eigenen Garten oder gemeinsam in unserer Stadt.

Pilotprojekt: Kleine Stadtwäldchen für Wuppertal – Das Tiny Forest-Konzept

11. Juni, 19:30 Uhr

„Tiny Forest“ sind ein Beitrag zum städtischen Klimaschutz, der zudem den Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zu Natur und Naturerfahrung ermöglichen soll. Tiny Forests als Renaturierungsmaßnahme nach Akira Miyawaki können ein wichtiger Beitrag zur Biodiversität in den Städten und zur Kühlung sein und sind ein wirksamer Bestandteil der Schwammstadt. Das Stadtgebiet ist zudem für viele Tiere (Vögel und Insekten) ein unverzichtbarer Lebensraum. Wir können hier Biotope schaffen, die einen ernstzunehmenden Beitrag zu Rettung und Erhalt der Artenvielfalt in unserer Stadt leisten. Besonders wirksam sind diese, wenn sie als sogenannten Trittsteinbiotope vernetzt werden. Wir stellen das Konzept und seine Umsetzungsmöglichkeiten vor.

Michael Felstau ist aktiv bei talbuddeln & Naturgarten e.V. Regionalgruppe Wuppertal

BOB CAMPUS Nachbarschaftsetage
Max-Planck-Straße 19 (Eingang Nord im gelben Treppenturm oder durch den Nachbarschaftspark Oberbarmen)
Wuppertal-Oberbarmen, 42277

Pflanzparty zum 3. Oktober

Mittlerweile ist es Tradition: Wir veranstalten seit 2019 jeden 3. Oktober eine Pflanzparty in Wuppertal.

Sobald Ort und Zeit für das laufende Jahr feststehen teilen wir es hier auf der Website und über unseren Newsletter mit. Wenn Du Interesse am Mitmachen hast, melde Dich doch einfach für unseren Newsletter an, dann wirst Du automatisch über Neuigkeiten informiert.

Wir freuen uns immer auf viele tatkräftige Hände.

Kontakt: kontakt@talbuddeln.de

Auch bei Fragen bitte einfach melden!

Sprich über uns: