So pflanzt du einen Baum

Die Pflanzsaison für Bäume beginnt im Oktober. Bis dahin kannst du dir überlegen, welchen Baum du gerne hättest und wo er genau stehen soll.

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben wir hier einige Tipps. Lass dich am besten beraten, welcher Baum zu dem von dir gewählten Standort passt. Wie es dann weitergeht, erklären wir am Beispiel eines Apfelbaums.

Benötige Materialien:

  • Setzling
  • Spaten
  • Pflanzstab
  • Schnur
  • Eimer und reichlich Wasser

Standort

An sonnigen und hellen halbschattigen Standorten tragen Apfelbäume die meisten Früchte. Sie brauchen dafür allerdings einen Partner, also mindestens einen anderen Apfelbaum in der Nähe. Die Bäume fühlen sich am wohlsten auf feuchten, aber wasserdurchlässigen Böden, die humusreich und leicht sauer sind. Sie brauchen mindestens 4 x 4 Meter Platz und werden ohne Schnitt bis zu fünf Meter hoch.

Informiere dich deshalb am besten schon vorher, welche Abstände du in deiner Gemeinde zum Haus und zu den Nachbarn einhalten musst. Denke bitte auch daran, dass du Bäume nur mit Erlaubnis des Grundstückseigentümers pflanzen darfst!

Pflanzanleitung für wurzelnackte Bäume

  1. Stelle den wurzelnackten Apfelbaum kurz in einen Eimer mit Wasser.
  2. Hebe mit dem Spaten ein Loch aus. Es sollte doppelt so breit und doppelt so tief sein wie der Wurzelumfang des Baumes, mindestens aber 60 x 60 x 30 cm (H x B x T).
  3. Schneide die Wurzeln leicht zurück, um das Wachstum anzuregen.
  4. Lockere das Erdreich auf. Setze erst den Pflanzstab und dann den Apfelbaum in das Pflanzloch. Die Veredelungsstelle sollte ca. 10 cm aus dem Boden ragen.
  5. Fülle das Pflanzloch mit Erde. Tritt den Apfelbaum fest an und befestige ihn mit der Schnur an dem Pflanzstab.
  6. Gieße 30 Liter Wasser direkt an die Wurzeln.
  7. Gieße den Baum einmal wöchentlich mit 10 Litern Wasser direkt am Stamm. Vergiss nicht, den Baum zu düngen!

Pflanzanleitung für Bäume mit Ballen bzw. Container (Umtopf)

  1. Nach dem Kauf in der Baumschule empfiehlt es sich, den Baum möglichst bald zu pflanzen.

    Vorher ist es wichtig, ihn einen Tag oder einige Stunden in einem großen Behälter mit Wasser zu stellen.

  2. Das Pflanzloch sollte mindestens anderthalbmal so tief und breit sein wie das Wurzelwerk der Pflanzballen.
  3. Die Erde um den Wurzelballen vorsichtig auflockern, ohne dabei die Wurzeln zu beschädigen.
  4. Lockere das Erdreich auf. Setze erst den Pflanzstab und dann den Apfelbaum in das Pflanzloch. Die Veredelungsstelle sollte ca. 10 cm aus dem Boden ragen. Beim Auffüllen der Erde, muss unbedingt darauf geachtet werden, dass keine Hohlräume entstehen, damit der Baum stabil stehen kann. Dazu wird er zusätzlich auch an einen stabilen Stützpfahl gebunden, der sich auch bei starkem Wind nicht bewegen kann, damit die neu entwickelten Wurzeln nicht abreißen.
  5. Gieße 30 Liter Wasser direkt an die Wurzeln.
  6. Gieße den Baum einmal wöchentlich mit 10 Litern Wasser direkt am Stamm. Vergiss nicht, den Baum zu düngen!
Sprich über uns: